Suchfunktion

Russisch

Lehrbeauftragte: Antje Brokoph
Lehrerin am Otto-Hahn-Gymnasium in Böblingen
Fachberaterin für Russisch am Regierungspräsidium Stuttgart
Lehrtätigkeit an der Eberhard Karls Universität Tübingen

Russisch an den staatlichen Gymnasien in Baden-Württemberg

Die ersten Gymnasien fingen in den 60er Jahren damit an, die Fremdsprache Russisch als Fach anzubieten. Mittlerweile können Schülerinnen und Schüler an 20 baden-württembergischen staatlichen Gymnasien Russisch als zweite oder dritte Fremdsprache wählen und in diesem Fach das Abitur ablegen.

Mit großem Engagement gewinnen die Russischlehrer jedes Jahr aufs Neue Schülerinnen und Schüler für diese als exotisch geltende slawische Sprache.

Wählten im Schuljahr 1987/1988 noch etwas weniger als 900 Schüler in Baden-Württemberg Russisch als dritte oder zweite Fremdsprache, so waren es 2006/2007 über 1300. Im Jahr 2017 haben sich ungefähr 1500 Schülerinnen und Schüler für Russisch entschieden. Damit ist die Zahl der Lerner seit 2012 in etwa konstant.

Warum Sie Russischlehrerin/Russischlehrer werden möchten

  • Sie sind begeistert von der Sprache und der Kultur des Landes und möchten Schülerinnen und Schülern über die Vermittlung der Sprache einen (oft vergessenen) Teil Osteuropas und Asiens zeigen.
  • Sie möchten jungen Menschen beweisen, dass Russland nicht dem Bild entspricht, das wir allzu oft von den Medien vermittelt bekommen.
  • Sie haben während des Praxissemesters festgestellt, dass es Ihnen gelingt und Freude macht, mit Schülern intensiv inhaltlich und sprachlich zu arbeiten und sie zum Sprechen in der Zielsprache Russisch zu motivieren.
  • Sie können sich gut vorstellen, Jugendliche aus Deutschland und dem russischsprachigen Raum zusammenzubringen und Austauschmaßnahmen zu organisieren.

Was Ihnen die Ausbildung in Fachdidaktik bietet

Sie möchte 

  • Ihnen fachdidaktisches Wissen und unterschiedliche Methoden vermitteln, die es Ihnen ermöglichen, den Schülern eine formenreiche Sprache kompetenzorientiert und abwechslungsreich beizubringen 
  • Ihnen zeigen, wie sich Inhalte der Universität für Schüler auf ein sinnvolles Maß kürzen und vereinfachen lassen (didaktische Reduktion) 
  • zeigen, wie Sie auf den anderen Fremdsprachen aufbauen können (Drittsprachenerwerb) 
  • Ihnen Hilfen geben, wie Sie muttersprachliche und nichtmuttersprachliche Jugendliche in einer Gruppe differenziert unterrichten können (Umgang mit Heterogenität) 
  • Sie zu Offenheit, Experimentierfreudigkeit und Kreativität beim Unterrichten ermutigen 
  • Ihnen Wege und Mittel zeigen, wie Sie Leistung eines Schülers einschätzen und ihn fördern (Diagnose, Leistungsmessung) 
  • Ihnen zu einem kritischen fachdidaktischen Blick verhelfen, der Ihnen zeigt, ob, wie und wann etwas im Unterricht anwendbar ist (zuweilen auch im Unterschied zu den anderen modernen Fremdsprachen!)
  • Sie dauerhaft dazu bewegen, dass Sie methodisch-didaktische Anregungen aus anderen Fremdsprachen für das Russische nutzbar machen 
  • Ihnen die Möglichkeit geben, trotz des Zeit-und Stoffdrucks Ihre eigenen Unterrichtserfahrungen, Fragen und Anregungen in die Ausbildung einzubringen 
  • Sie dazu bringen, ihren Unterricht immer wieder zu reflektieren und Misslungenes als Verbesserungsmöglichkeit zu begreifen 
  • Ihnen helfen, Ihre individuellen Stärken auszubauen 
  • in Ihnen die Freude stärken, den Schülern Einblick in eine Weltkultur geben zu können 
  • in Ihnen das Bewusstsein stärken, dass Sie den Schülern durch Ihren Russischunterricht gewissermaßen einen Schlüssel auch für andere slawische Sprachen mitgeben 
  • Ihnen bewusst machen, dass Sie einen besonders wichtigen Beitrag zur europäischen, aber auch zur innerdeutschen Integration leisten 
  • in Ihnen die Bereitschaft fördern, sich nach der Vorbereitungszeit selbständig fortzubilden, d.h. Ihre erworbenen Kompetenzen auszubauen

Welche Themen Sie erwarten

  • Spezifika des Bildungsplans 2016 und aktuelle Tendenzen, wie z.B. der Umgang mit den Leitperspektiven
  • kompetenzorientierte Wortschatzarbeit
  • Planung von Einzel- und Doppelstunden sowie Unterrichtseinheiten
  • kompetenzorientierte Vermittlung von Grammatik
  • Förderung der Kompetenzen Hör-/Hörsehverstehen, Leseverstehen, Sprechen, Schreiben, Mediation in der Lehrbuchphase und Kursstufe
  • Schülerzentrierte Unterrichtsformen, wie etwa das kooperative Lernen
  • Formen der Differenzierung in extrem heterogenen Lernergruppen
  • Behandlung von Literatur und Landeskunde in der Kursstufe
  • Soziokulturelles Orientierungswissen und interkulturelle kommunikative Kompetenz
  • Schüleraustausch
  • Einsatz verschiedener Medien (Umgang mit Filmen, Vokabelapps, u.a.)
  • Spezifika des Anfängerunterrichts
  • Leistungsmessung und gezielte Förderung (Klassenarbeiten, Tests, Abitur)
  • Besondere Stellung des Russischen innerhalb der Fremdsprachen und außerhalb der Schule
  • Wettbewerbe und Olympiaden, Sprachzertifikate
  • Werbung für das Fach (, die für Russisch überlebenswichtig ist!)
  • Das zweite Staatsexamen und seine Modalitäten


Schwerpunkte der Fachdidaktik Russisch 



  • Stärkung des Mündlichen im Russischunterricht
  • Differenzierung in extrem heterogenen Lernergruppen
  • Schüleraktivierung durch kooperative Lernformen

Literatur- und Linktipps

Literatur- und Linktipps

 

Bergmann, Anka (Hrsg.) (2013): Fachdidaktik Russisch. Eine Einführung. Narr Verlag, Tübingen.

Brenner, Gerd (20153): Methoden für Deutsch und Fremdsprachen. Cornelsen, Berlin.

Brüning, Ludger, Saum, Tobias (20062): Erfolgreich unterrichten durch Kooperatives Lernen. Strategien zur Schüleraktivierung. NDS-Verlag, Essen.

De Florio-Hansen, Inez (2014): Fremdsprachenunterricht lernwirksam gestalten. Narr, Tübingen.

Grünewald, Andreas/Küster Lutz (Hrsg.) (2009): Fachdidaktik Spanisch. Klett, Stuttgart.

Haß, Frank (Hrsg.) (2017): Fachdidaktik Englisch. Klett, Stuttgart.

Hürtgen, Anne (2017): Fremdsprachenunterricht: Mündliche Kommunikation trainieren. Cornelsen, Berlin.

Krechel, Hans-Ludwig (Hrsg.) (2007): Französisch Methodik. Cornelsen Scriptor, Berlin.

Nieweler, Andreas (Hrsg.) (2006): Fachdidaktik Französisch. Klett, Stuttgart.

Nieweler, Andreas (Hrsg.) (2017): Fachdidaktik Französisch. Klett, Stuttgart.

Paradies, Liane, Linser, Hans Jürgen (20137): Differenzieren im Unterricht. Cornelsen Scriptor, Berlin.

Zeitschrift Praxis Fremdsprachenunterricht (erscheint 6x pro Jahr): Russisch. Oldenbourg/Cornelsen, München.

 

Links:

https://lehrerfortbildung-bw.de/faecher/russisch

https://russischlehrer-bw.de

https://www.russischunterricht.de

https://www.praxis-fremdsprachenunterricht.de


Stand: 06/2018

Fußleiste