Service-Navigation

Suchfunktion

Naturwissenschaft und Technik (NWT)

Das Unterrichtsfach NWT

Seit dem Schuljahr 2007/2008 ist das Fach "Naturwissenschaft und Technik" an allen Gymnasien eingeführt. NWT, das naturwissenschaftliche Profilfach, wird in den Klassen 8, 9 und 10 vierstündig von Lehrerinnen und Lehrern mit naturwissenschaftlicher Ausbildung unterrichtet.

Dieses Kernfach, das sich verstärkt fächerverbindend mit naturwissenschaftlichen Fragestellungen und der Technik beschäftigt , besuchen Schülerinnen und Schüler, die das naturwissenschaftliche Profil gewählt haben.

Vordringliche Ziele des NWT-Unterrichts sind die Stärkung der naturwissenschaftlich-technischer Kompetenzen und die Entwicklung eines fundierten Verständnisses, das die konstruktive Bearbeitung naturwissenschaftlicher-technischer Themen und anwendungsbezogener technischer Problemstellungen ermöglicht. Das Fach NWT ist das Äquivalent zur dritten Fremdsprache des s-Profils.


NWT-Zusatzausbildung am Seminar

An der Zusatzausbildung nehmen die Referendarinnen und Referendare mit den Fächern Biologie, Chemie, Geografie und Physik teil.  Die Teilnahme ist verpflichtend für alle Referendarinnen und Referendare mit einem naturwissenschaftlichen Hauptfach. Referendarinnen und Referendare mit drei Fächern, darunter einem naturwissenschaftlichen Beifach, können wählen, ob sie an der Zusatzausbildung teilnehmen.
Die Ausbilder sind die Fachleiter der naturwissenschaftlichen Fächer Biologie, Chemie, Physik und Geographie sowie weitere erfahrene Lehrkräfte.

Die Ausbildung erfolgt sowohl in den Fachdidaktiksitzungen der Basisfächer (Bio, Ch, Geo, Ph) als auch in fächerverbindenden Hauptmodulen. Diese finden im 1. Ausbildungshalbjahr von Januar bis Juli statt (siehe Termine). Sie knüpfen an die Grundlagen der fachdidaktischen Ausbildung in den naturwissenschaftlichen Basisfächern an. Teilnehmer, die ein naturwissenschaftliches Fach studiert haben, belegen neben den Hauptmodulen auch    Zusatzmodule im 1. und 3. Halbjahr.

Wesentliches Ziel der Ausbildung ist es, Referendarinnen und Referendare der verschiedenen Fächer in gemeinsamer Seminararbeit zu befähigen, kooperativ im Team fächerverbindende Unterrichtsprojekte zu entwickeln und sich dabei Technik als ein neues Fachgebiet am Gymnasium zu erschließen.


Praxissemester für Studierende des Fachs NWT

Seit dem Jahr 2012 können Studierende des Fachs NWT die pädagogischen und fachdidaktischen Begleitveranstaltungen zum Praxissemester am Seminar Stuttgart absolvieren.

Die Fachdidaktik greift die Erfahrungen aus dem NWT-Unterricht an den Schulen auf. Eingeführt wird in die Standards des Bildungsplans und die Arbeit in projektartigen Unterrichtseinheiten. An Beispielen wird der fächerverbindende Charakter vieler Themen gezeigt und es werden die spezifischen Herausforderungen von "Technik" am allgemeinbildenden Gymnasium untersucht. Ein Praktikum, bei dem unter schulartigen Bedingungen ein technisches Produkt erstellt wird, rundet die fachdidaktische Einführung am Seminar Stuttgart ab.

Stand 16.04.2013

Fußleiste