Service-Navigation

Suchfunktion

Bildende Kunst

Der Fachbereich Bildende Kunst
und Intermediales Gestalten

In der Bandbreite der Fächer am Gymnasium leistet das Fach Bildende Kunst einen besonderen Beitrag. Es hat seinen Platz an einer Schlüssel- und Nahtstelle zugleich.
Bildende Kunst trägt und vermittelt geistige und künstlerische Entwicklungen in Vergangenheit und Gegenwart, sie stellt zugleich eine besondere Weise der Auseinandersetzung mit der Welt dar. In diesem Sinne führt sie zu einem grundlegenden Verständnis von Leben und ermöglicht die Teilhabe an Kultur.
Die Verbindung von Gestaltung , Handlung und Spiel bedingt den ganzheitlichen Ansatz von Bildung, bei dem die Persönlichkeit des Schülers im Mittelpunkt steht.

Die Fachleiter am Seminar Stuttgart

StD Peter Michael Homolka                                                          StD Hartmut Preuß

homolka@seminar-stuttgart.de                                          preuss@seminar-stuttgart.de


Didaktik und Methodik im Fach Bildende Kunst

Die fachdidaktischen Veranstaltungen vernetzen die vielfältigen Erfahrungsräume der Bildenden Kunst mit den Lern- und Entwicklungsbedürfnissen der Kinder und Jugendlichen. Wichtige Orientierung für Unterricht ist folglich die Lebenswirklichkeit und Vorstellungswelt der Schülerinnen und Schüler in Auseinandersetzung mit wesentlichen Denk- und Handlungsfeldern der Kunst.

Ästhetische Erfahrung ist ganzheitlich, Wahrnehmung ihre Voraussetzung. Sowohl die Aufgaben als auch die Lösungen existieren in der Kunst nicht ohne den Menschen. Die Verbindung und Differenzierung von Denken, Fühlen und Handeln in den Unterrichtsprozessen des Faches  ist grundlegend für ästhetische und künstlerischen Kompetenz. Künstlerisches Erfahren und Lernen gelingt nicht ohne Spielräume für eigene Ausdrucks- oder Darstellungsabsichten und persönliche Sichtweisen. Das Unterrichten im Fach Kunst bietet ein entsprechend herausforderndes, komplexes und anspruchsvolles Erfahrungsfeld.

Die Vorbereitung auf das künstlerische Lehramt begleiten wir mit intensiver persönlicher Beratung. Wir leiten an zu eigenständigen Unterrichtskonzeptionen und zur produktiven Reflexion ihrer Umsetzung. Dadurch erhalten die Referendarinnen und Referendare Unterstützung bei der Entwicklung von persönlichen Kompetenzen und bei der Differenzierung ihrer didaktischen und methodischen Fähigkeiten.


Links

 

Stand 16.04.2013

Fußleiste