Service-Navigation

Suchfunktion

Inklusive Bildung braucht exzellente Ausbildung

Das Seminar Sindelfingen ist Teil des Netzwerks Kooperation/Inklusive Bildungsangebote der Seminare.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in folgendem pdf.

Kooperation der Staatlichen Seminare für Didaktik und Lehrerbildung


Der konzeptionelle Ansatz zur Kooperation der Staatlichen Seminare für Didaktik und Lehrerbildung im Hinblick auf inklusive Bildungsangebote als pdf. (hier)

Kooperationen und Inklusive Bildung

Für die Ausbildung in diesem Bereich steht ein Ausbildungsvolumen von 15 Stunden zur Verfügung.  Da die örtlichen Gegebenheiten der Lehramtsanwärter/-innen sehr unterschiedlich sind und sichergestellt werden soll, dass den Bedürfnissen Rechnung getragen wird, erhalten Lehramtsanwärter/-innen am Seminar Sindelfingen in diesem Themenbereich  zusätzlich 16 Stunden Ausbildung, die teilweise in modularisierter Form angeboten werden. 

Die für die Ausbildung maßgeblichen Ausbildungsstandards sehen vor, dass Seminare schulartübergreifend kooperieren um Sonderpädagogen und Pädagogen der allgemeinen Schule bereits in der Ausbildung in Kontakt und Austausch zu bringen.

Deshalb erhalten Lehramtsanwärter/-innen am Seminar Sindelfingen Ausbildungsangebote zum Grundlagenwissen, zu Unterstützungssystemen und Formen der Diagnostik. Es wird die Möglichkeit geboten, erste Erfahrungen in der Teamarbeit in  multiprofessionellen Teams zu machen und wesentliche Lern- und Erfahrungsfelder zu machen, wie die Reflexion von Haltungen und Einstellung zur Inklusion und zum gemeinsamen Unterricht.

Ein Teil unseres Ausbildungskonzepts besteht aus gemeinsamen Veranstaltungen mit dem Sonderschulseminar Stuttgart, in denen Anwärterinnen und Anwärter von Sonderschulseminar und Grundschulseminar ins Gespräch kommen und dabei Einblicke in Schulen erhalten, die ihre praktische Arbeit in der Inklusion vorstellen.

Zudem finden in der Kooperationswoche im 1. Ausbildungsabschnitt einige Intensivkooperationen statt.

Ausbildungsbausteine (siehe auch Termin-  und Zeitplan)







Das Seminar Sindelfingen pflegt seit mehreren Jahren eine intensive Kooperation mit dem Seminar Stuttgart, Abteilung Sonderschulen, und kooperiert auf der Ebene der Anwärter/-innen, der Ausbilder/-innen und der Leitung in vielen Feldern konzeptioneller und praktischer Arbeit.

 

Ausbildungsangebote im Kurs 35:

 

  • Kooperative Pädagogikgruppe: Modul: ‚Inklusion erfahren und erleben‘. Schwerpunkt: Hospitationen, Inputs, UiT (Unterrichten im Team – Ein Unterrichtsvorhaben gemeinsam durchführen - Angebot für LA beider Seminare) (Schmid/Bohn/Gall);
  • Kooperative Pädagogikgruppe: Schwerpunkt:  ‚Falldarstellung – Beratungskompetenz erweitern‘ (Gebhard/Grätz/Härle/Hauke/Lindauer/Meyer/Scheurenbrand)
  • Durchführung des 6. Jahrestages: Kooperativ auf dem Weg zum inklusiven Unterricht  im Bürgerzentrum West in Zusammenarbeit mit dem Theater Lockstoff
  • Öffnung der Seminarveranstaltungen für Lehreranwärterinnen des Seminars Stuttgart, Abteilung Sonderschulen: Es besteht das Angebot für angehende Sonderpädagogen, sowohl Ausbildungsveranstaltungen im Bereich der Fachdidaktik am Seminar Sindelfingen zu besuchen.
  • Öffnung von Kompakttagen der einzelnen Fächer für Anwärterinnen des Seminars Stuttgart, Abteilung Sonderschulen.
  • Wahlmodule im Ergänzungsbereich:
    •   Kollegiale Fallberatung – Supervision (mit Anwärterinnen verschiedener Schularten)
    •   Mathematik für Fachfremde (Grundlagen der Fachdidaktik für LA des Sonderschulseminars Stuttgart und des Seminars Sindelfingen)
  • Gemeinsame Fortbildungstage in Gültstein
  • Wahlmodule im Rahmen von Pädagogik: Von Ausbilderinnen aus der Sonderpädagogik und von Lehreranwärter/-innen für Lehreranwärter/-innen: zum Beispiel: Behinderungen erkennen: Fachrichtung Hör-/Sprachbehindertenpädagogik; Autismus

 

 

Weitere Aktivitäten:

  • Kooperationspartner im Netzwerk der Seminare ‚Kooperation/Inklusive Bildungsangebote
  • AG Inklusive Lehrerbildung mit dem Seminar Stuttgart und Seminar Ludwigsburg

 

Kontakt: Petra Bohn

Inklusion ‚erleben und erfahren’

Kooperation von Lehreranwärter/-innen des Seminars Sindelfingen mit Referendar/-innen des Sonderschulseminars Stuttgart

Das Seminar Sindelfingen führt auch in Kurs 34 und Kurs 35 ein Ausbildungsmodul im Rahmen einer Kooperation mit dem Sonderschulseminar Stuttgart durch.
Ziel ist die Stärkung und Weiterentwicklung von Kompetenzen für die Arbeit in inklusiven Bildungsangeboten.
Angeboten werden gegenseitige Hospitationen und ein gemeinsames Unterrichtsprojekt. Darüber hinaus gibt es Inputveranstaltungen zu Themen wie ‚Menschen mit Behinderung’ und ‚Sonderpädagogische Förderung’ sowie ‚Unterricht mit Behinderten und Nichtbehinderten’.
Zielgruppe sind Lehreranwärter/-innen, die sich für ‚Inklusives Arbeiten’ interessieren und unmittelbare schulische Erfahrung in diesem Bereich machen möchten.
Die genauen Termine werden bekannt gegeben.

Kontakt: Petra Bohn, Bereichsleiterin 07031/7079-31

 
 

5. Jahrestag Inklusion

 


Am 18. Juli fand der 5 Jahrestag der Kooperation der Seminare Sindelfingen (GWHS) und Stuttgart (Abteilung Sonderschulen) unter dem Motto Kooperativ auf dem Weg zum inklusiven Unterricht im Bürgerzentrum West in Stuttgart statt.
Nach einer Begrüßung durch die beiden Seminarleiter, Herr Stöppler und Herr Stoltenburg, folgte das Theaterstück 'Lümmel - eine tierische Freundschaft'. Der Schauspieler Wilhelm Schneck, führte eindrücklich vor Augen, wie das Thema Inklusion zunächst in 'die Köpfe der Menschen' muss - und dass das Gelingen der Inklusion dort seinen Anfang hat.
Im Anschluss daran gab es einen moderierten Austausch zwischen Lehreranwärter/-innen des Sonderschulseminars und des Seminars Sindelfingen. Intensiv wurden fachliche Fragen diskutiert und es wurde über Bedenken gesprochen.
Am Nachmittag gab es 20 Workshops. Hierzu kamen Angebote von Schulen, die einen Einblick in ihre Arbeit in inklusiven Settings gaben, aber auch von  Lehreranwärter/-innen beider Seminare, die verschiedene Projekte vorstellten.
Der Tag bot einen vielseitigen und vielschichtigen Einblick in das Themenfeld Inklusion und leistete einen Beitrag in die Kooperation der verschiedenen Lehrämter.


Aktuelle Kooperationen des Seminar Sindelfingen
mit dem Sonderschulseminar Stuttgart
2014/2015


• Kooperationspartner im Netzwerk der Seminare,  Kooperation/Inklusive Bildungsangebote (seit 2010)

• Kooperative Pädagogikgruppe: Modul: ‚Inklusion erfahren und erleben‘ (Schmid/Bohn/Pohl seit 2010)

• 5. Jahrestag: Kooperativ auf dem Weg zum inklusiven Unterricht (seit 2010)

• Öffnung der Seminarveranstaltungen (seit 2011)

• Öffnung von Kompakttagen in Sindelfingen

• Modul: Kooperative Fachdidaktik Deutsch (Durchführung im aktuellen Kurs (2014/2015):Scheurenbrand, Krenauer, Bubeck, Haubold)

• Kooperative Pädagogikgruppe: Schwerpunkt: "Falldarstellung – Beratungskompetenz erweitern" (Grätz/Hauke/Gebhard)

• Wahlmodule im Ergänzungsbereich:

Kollegiale Fallberatung – Supervision

Theaterpädagogisches Modul

Mathematik für Fachfremde (Grundlagen der Fachdidaktik für LA des Sonderschulseminars Stuttgart und des Seminars Sindelfingen)

• Gemeinsame Fortbildungstage (November 2014 – Gültstein)

• UiT (Unterrichten im Team – Ein Unterrichtsvorhaben gemeinsam durchführen - Angebot für LA beider Seminare)

• Wahlmodule Pädagogik: Von LA für LA: Behinderungen erkennen: Fachrichtung Hör-/Sprachbehindertenpädagogik

Fußleiste