Service-Navigation

Suchfunktion

Berufsspezifische Kompetenzen


Die Kultusministerkonferenz hat am 16. 12. 2004 vier Kompetenzbereiche und insgesamt 11 Kompetenzen mit spezifischen Anforderungen für die Lehramtsstudiengänge bzw. für den Lehrerberuf formuliert.
Die genannten berufsspezifischen Kompetenzen können und müssen im Seminar eingeübt und erlernt werden und lassen sich auch anhand von Indikatoren objektivieren.

Berufsspezifische Kompetenzen werden dann besonders erfolgreich erarbeitet, wenn bestimmte Aspekte der Persönlichkeit und des Interaktionsverhaltens vorliegen.
Persönlichkeitsaspekte sind Merkmale, die ein Individuum im Laufe seines Lebens durch vielfältige Erfahrungen erworben und geprägt haben.
Viele sind relativ stabil und lassen sich durch den Vorbereitungsdienst oft kaum oder nur unwesentlich beeinflussen.

Trotzdem sind sie mit ausschlaggebend, ob eine Person als Lehrer erfolgreich seiner Tätigkeit nachgehen wird.

Beide Aspekte – Persönlichkeitsmerkmale und berufsspezifische Kompetenzen sind somit wesentliche Voraussetzungen und Gelingensfaktoren für die Tätigkeit als Lehrerin und Lehrer.

Aspekte der Persönlichkeit und des Interaktionsverhaltens

Die Lehrerin/der Lehrer…

  • ist positiv orientiert und vermittelt Zuversicht.
  • kann andere begeistern.
  • handelt konsequent und verlässlich.
  • hat ein realistisches Selbstbild.
  • nimmt Probleme wahr und entwickelt Lösungsvorschläge.
  • übernimmt Verantwortung und zeigt Eigeninitiative.
  • kann mit belastenden Situationen angemessen umgehen.
  • kann sich in andere hineinversetzen.
  • geht aktiv auf unterschiedliche Personengruppen zu.
  • geht respektvoll mit anderen um.
  • kann Sachverhalte klar und adressatengemäß formulieren.
  • kann Standpunkte vertreten und begründen.
  • geht konstruktiv mit Kritik um.
  • kann Konflikte bearbeiten und ist kompromissbereit.


Berufsspezifische Kompetenzen (orientiert an der KMK – Konferenz von 2004, aktualisiert 2014)


als pdf zum Download

Fußleiste