Service-Navigation

Suchfunktion

Aufgaben

Die Aufgaben der Staatlichen Seminare für Didaktik und Lehrerbildung werden insbesondere im § 2 des sogenannten Organisationsstatuts vom 9. Oktober 2003 geregelt.

"(1) Die Seminare haben die Aufgabe,

  • nach Maßgabe der Ausbildungs- und Prüfungsordnungen des Kultusministeriums für die  jeweiligen Lehrämter in enger Verbindung mit den Ausbildungsschulen auszubilden und an den Lehramtsprüfungen sowie
  • bei der Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte,
  • bei der Weiterentwicklung von Schule und Unterricht und
  • im Wege der Seminarentwicklung an der Qualitätssicherung in der Lehrerbildung mitzuwirken.


Das Kultusministerium kann den Seminaren weitere Aufgaben übertragen.

(2) Die Seminare entwickeln und erproben fachdidaktische und pädagogische Konzepte, sie geben Impulse für die Weiterentwicklung des Unterrichtswesens und leisten einen Beitrag zur Verknüpfung der verschiedenen Phasen der Lehrerbildung.

(3) Die Seminare wirken im Rahmen ihrer Aufgaben mit,

  • an der Entwicklung von Lehr- und Bildungsplänen sowie an der wissenschaftlichen Begleitung von Schulversuchen und
  • an der Entwicklung von Konzepten der Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften.
  • Des Weiteren führen sie einzelne Forschungs- oder Entwicklungsvorhaben durch.

 

(4) Bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben wirken die Seminare auch schulartübergreifend untereinander sowie mit den jeweiligen Hochschulen und mit staatlichen sowie nicht staatlichen Forschungs- und Bildungseinrichtungen zusammen. …"

 

 

letzte Änderung: 19.12.2014
 

Fußleiste