Service-Navigation

Suchfunktion

Pädagogikgruppe „Inklusive Bildung“

 

Seit Jahren stellen die Konzepte der Kooperation und Integration von Menschen mit Behinderung bildungspolitische Kernthemen dar. Durch die Ratifizierung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen vom 26.03.2009 wurde die Gestaltung von inklusiven Bildungsangeboten als Paradigma in unserem Schulsystem in den Vordergrund gerückt.

Die Pädagogikgruppe mit dem Profil „Inklusive Bildung“ kooperiert mit einer Ausbildungsgruppe des Sonderschulseminars Freiburg. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Kooperationsgruppe erhalten gemeinsame Seminarangebote und arbeiten in einem kooperativ gestalteten Tandem zusammen. Dabei erwerben sie innerhalb ihrer Ausbildung zum GWHS-Lehrer Qualifikationen im Bereich „Kooperation – Integration –Inklusion“ und erhalten im Anschluss eine Teilnahmebestätigung.
Die gemeinsam zwischen den Seminaren ausgearbeitete Konzeption finden Sie  hier


Ansprechpartnerin in Offenburg:

Junker-Imm, Sabine
Tel.: 0781 - 92389-49
EMail



Informationen zum Zuweisungsverfahren Kurs 2016

  Profilgruppe „Inklusion“

  Ausbildungsschulen mit Profil Inklusion Kurs 2016







 UN-Behindertenrechtskonvention: (v.a. Artikel 8 Bewusstseinsbildung und Artikel 24 Bildung)

Politik für Menschen mit Behinderung“ – Die neue UN-Konvention, Beauftragter der Behinderung für die Belange behinderter Menschen informiert über die UN-Konvention

Die Landkarte der inklusiven Beispiele wird ständig erweitert und täglich aktualisiert. Alle können sich jederzeit um Aufnahme auf die Landkarte bewerben oder Beispiele vorschlagen!

Grundschulverband: Standpunkt Inklusive Schule. Die Unterschiede von Kindern respektieren

Zeitungsartikel zur Ausbildungsgruppe "Inklusive Bildung Kurs 2011" im Offenburger Tageblatt am 02.09.2011

Fußleiste