Service-Navigation

Suchfunktion

Religionslehre
Evangelische und katholische Religionslehre



Die Ausbildung in den Fächern Evangelische Religionslehre und Katholische Religionslehre fördert und unterstützt den Erwerb fachdidaktischer Kenntnisse und Fertigkeiten und gibt Raum für die Entwicklung einer eigenen reflektierten religionspädagogischen Position.
Sie begleitet die Entwicklung der religiösen Identität sowie der theologischen Urteilsfähigkeit der Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter.
Die Ausbildung orientiert sich am Evangelium von Jesus Christus und geschieht in Übereinstimmung mit den Grundsätzen der Evangelischen Landeskirchen in Baden und Württemberg bzw. der Lehre der Katholischen Kirche.

Inhalte der Ausbildung:

  • Religionsunterricht als ordentliches Lehrfach in gemeinsamer Verantwortung von Staat und Kirche
  • Selbstverständnis als Religionslehrerin bzw. als Religionslehrer
  • Intention, Konzeption und Umsetzung des Bildungsplans
  • Ausdrucksformen religiösen Lebens wie z. B. Rituale, Lieder, Gebete, Andachten
  • Bibeldidaktik, Elementarisierung, Korrelation
  • Grundzüge der Erzähl- , der Bild- und der Symboldidaktik
  • Leistungsbewertung und Formen der Evaluation

Grundlage für  die Ausbildung am Seminar sind die im Studium erworbenen fachdidaktischen Kenntnisse. Sollten einzelne Bereiche im Studium nicht berücksichtigt worden sein, so ist eine Nachqualifizierung im Eigenstudium erforderlich.
Darüber hinaus ist die authentische und glaubwürdige Persönlichkeit der Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter eine unabdingbare Voraussetzung für eine erfolgreiche Ausbildung.


Mitarbeiterin der evangelischen Religionslehre

Herbst, Eva Maria, Lehrerin

Mitarbeiterin und Mitarbeiter der katholischen Religionslehre

Bilger, Ulrich, Lehrer
Ibach, Carmen, Lehrerin



 



 


 

Fußleiste