Service-Navigation

Suchfunktion

 

Datum Nachricht
 
16.02.2016 Feierliche Kurseröffnung Kurs 16
Am Montag, 01.02.2016 konnten wir im Rahmen einer feierlichen Eröffnungs-
veranstaltung 44 neue Lehreranwärterinnen und -anwärter des Kurses 16 am Seminar Laupheim begrüßen. Wir wünschen unseren neuen Kolleginnen und Kollegen einen guten Start bei uns am Seminar sowie an den jeweiligen Ausbildungsschulen.

Zeitungsartikel der Schwäbischen Zeitung 
 
16.02.2016 Wolfgang Mühlberger zum neuen Stellvertretenden Seminarleiter bestellt
Am 25.01.2016 erhielt Wolfgang Mühlberger im Regierungspräsidium Tübingen sein Bestellschreiben zum Stellvertretenden Seminarleiter am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (GS) in Laupheim.
 
01.02.2016 Mit PIKAS die Mathematiklehrerausbildung gestalten
In Baden-Württemberg erfordert die Neukonzeptionierung und Umsetzung der Zweiten Ausbildungsphase sowie die Einführung des neuen Bildungsplans 2016 auf je unterschiedlichen Ebenen eine noch stärkere fachdidaktische Orientierung an den Lernenden und damit eine professionsbezogene Umsetzung, Konkretisierung und Vernetzung prozess- und inhaltsbezogener Kompetenzen. Dieser Implementations­prozess wird u. a. mit Hilfe der PIKAS – Konzeption im Rahmen individueller Kooperations­vereinbarungen mit ausgewählten Staatlichen Seminaren für Didaktik und Lehrerbildung und dem Fach Mathematik der PH Weingarten unterstützt. Den Beginn markiert eine durch eine Kooperationsvereinbarung mit dem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Laupheim gestützte Zusammenarbeit.
 
23.04.2015 Vorbereitungsdienst 2016 - Information zu den Seminarstandorten
Ab dem 1.2.2016 wird die Seminarstruktur den neuen Lehrämtern Grundschule bzw. Werkreal-, Haupt- und Realschule angepasst. An welchen Seminarstandorten Sie Ihren Vorbereitungsdienst absolvieren können, erfahren Sie hier:

Vorbereitungsdienst Staatliche Seminare/ Pädagogische Fachseminare 

Weitere Informationen zum Vorbereitungsdienst erhalten Sie in dieser Präsentation: 

Präsentation Vorbereitungsdienst

 
02.02.2015 Feierliche Kurseröffnung Kurs 35
Am Montag, 02.02.2015 konnten wir im Rahmen einer feierlichen Eröffnungsveranstaltung 112 neue Lehreranwärterinnen und -anwärter des Kurses 35 am Seminar Laupheim begrüßen. Wir wünschen unseren neuen Kolleginnen und Kollegen einen guten Start bei uns am Seminar sowie an den jeweiligen Ausbildungsschulen.

Zeitungsartikel Schwäbische Zeitung


 
19.10.2014 Schulliste mit allen Ausbildungsschulen
Eine aktuelle Schulliste mit allen Ausbildungsschulen befindet sich im „Downloadbereich“.
(Service –> Download/ Formulare)


 
29.01.2014 Enge Kooperation der Seminare Laupheim (GWHS) und Stuttgart, Außenstelle Ellwangen (SoS)
Die Seminare Laupheim (GWHS) und Stuttgart, Außenstelle Ellwangen (SoS) arbeiten im neuen Kurs noch intensiver zusammen. Eine Vielzahl an Veranstaltungen werden gemeinsam geplant, durchgeführt und reflektiert. Es findet somit eine seminarübergreifende Ausbildung statt. Die Kooperation ist so angelegt, dass beide gemeinsam an verschiedenen, herausfordernden Situationen praktisch sowohl an der Sonderschule als auch in der Regelschule arbeiten. Zielsetzung ist es, die Grundhaltung zum Themenbereich inklusive Beschulung zu verändern.Die LehreranwärterInnen sollen damit befähigt werden, gemeinsam Unterricht zu planen, durchzuführen und kritisch auf dem Hintergrund einer inklusiven Beschulung reflektieren zu können. Verstärkt wird diese offene Haltung durch den gemeinsamen Besuch einer Sonderpädagogischen Einrichtung, sowie der Besuch mehrerer Workshops beim Seminartag in Pädagogik.  
 
29.01.2014 Enge Kooperation der Seminare Laupheim (GWHS) und Stuttgart, Außenstelle Ellwangen (SoS)
Die Seminare Laupheim (GWHS) und Stuttgart, Außenstelle Ellwangen (SoS) arbeiten im neuen Kurs noch intensiver zusammen. Eine Vielzahl an Veranstaltungen werden gemeinsam geplant, durchgeführt und reflektiert. Es findet somit eine seminarübergreifende Ausbildung statt. Die Kooperation ist so angelegt, dass beide gemeinsam an verschiedenen, herausfordernden Situationen praktisch sowohl an der Sonderschule als auch in der Regelschule arbeiten. Zielsetzung ist es, die Grundhaltung zum Themenbereich inklusive Beschulung zu verändern.Die LehreranwärterInnen sollen damit befähigt werden, gemeinsam Unterricht zu planen, durchzuführen und kritisch auf dem Hintergrund einer inklusiven Beschulung reflektieren zu können. Verstärkt wird diese offene Haltung durch den gemeinsamen Besuch einer Sonderpädagogischen Einrichtung, sowie der Besuch mehrerer Workshops beim Seminartag in Pädagogik.  

Fußleiste