Service-Navigation

Suchfunktion

Bereichsleitung

Herr Seminarschulrat Hans Schmidt
(CAD/CNC, Elektronik)
Mail an Hans Schmidt

Fachleitungen

  • Herr Lehrer Leo Fix
    Naturphänomene und Technik, Physik-Profil, Methodik und Inhalte der Fächerverbünde
    Mail an Leo Fix
  • Herr Lehrer Jürgen Portisch
    (Maschinenschein-Organisation und -Durchführung, Metall, Elektrotechnik, Methodik)
    Mail an Jürgen Portisch


Lehrbeauftragte

  • Herr Fachlehrer Matthias Grammel
    (Holz, Kunststoffe, Mechanik und Getriebe, Energietechnik, Technisches Zeichnen)
     Mail an Matthias Grammel

  • Frau Fachoberlehrerin Cristina Zilly
    (Holz, Kunststoffe, technisches Zeichnen, Energie, Methodik und Inhalte der Fächerverbünde)
    Mail an Cristina Zilly

Die folgenden Fachstandards beschreiben differenziert den für die Pädagogischen Fachseminare spezifischen Ausbildungsauftrag für das Ausbildungsfach Technik mit Wirtschaftslehre.

Die Absolventinnen und Absolventen ...

  • besitzen Kenntnisse von der Mehrperspektivität technischen Denkens und Handelns und berücksichtigen dies bei der Arbeit in technischen Prozessen.
  • besitzen Grundkenntnisse in Maschinentechnik, Elektrotechnik, Computer- und Informationstechnik, Produktionstechnik, Bautechnik und Energietechnik.
  • wenden allgemeine technologische Grundkenntnisse in ausgewählten Bereichen an (z.B. Holz, Metall, Kunststoff, Keramik und zeichnerische Darstellung).
  • setzen sach- und sicherheitsgerecht Werkstoffe, Materialien und Hilfsmittel sowie Werkzeuge und Maschinen ein.
  • können Arbeits- und Fertigungsprozesse planen, organisieren, durchführen und reflektieren.
  • besitzen Kenntnisse über Werkraumausstattungen und Ordnungssysteme.
  • organisieren und betreuen Lernumgebungen mit Kenntnis und unter Berücksichtigung sicherheitsrelevanter Erfordernisse.
  • kennen die wesentlichen ökonomischen Grundbegriffe und Grundtatbestände.
  • kennen den Privaten Haushalt, Unternehmen und Staat in der Wirtschaftsordnung der Bundesrepublik Deutschland und die Bedeutung der Wirtschaftsakteure im Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung.
  • haben grundlegende Kenntnisse über Bedeutung und Auswirkungen internationaler Wirtschaftsbeziehungen.
  • besitzen grundlegende Kenntnisse zur Erklärung des Konsumverhaltens.
  • kennen Verbraucherrechte und wissen um die Konsequenzen für Verbraucherbildung und Verbrauchererziehung.
  • besitzen grundlegende Kenntnisse über Verkaufsprozesse.
  • kennen Rahmenbedingungen der Berufswegeplanung unter Berücksichtigung eines ständigen Wandels.
  • kennen die Grundlagen des Arbeitsrechts.
  • kennen die wesentlichen Grundlagen des kaufmännischen Rechnens.

Fußleiste