Service-Navigation

Suchfunktion

Pädagogische Schulung der Technischen Lehrer/innen Gewerbe

Wesentliches Ziel der Pädagogischen Schulung ist die Grundlegung und Entwicklung von Handlungskompetenz der Technischen Lehrer/innen für Schule und Unterricht. Auf der Grundlage der durch Berufsausbildung, berufliche Fort- und Weiterbildung sowie Berufserfahrung erworbenen Qualifikationen sollen die Seminarveranstaltungen mit engem Bezug zur Schul- und Unterrichtsrealität die Kompetenzen fördern, die notwendig sind, um den Anforderungen an einen Technischen Lehrer an gewerblichen Schulen im Unterricht und im Schulalltag gerecht zu werden.

Wichtiges zur Pädagogischen Schulung

Zulassungsvoraussetzungen 

Meisterprüfung oder Technikerprüfung und zwei Jahre Berufserfahrung (vgl. Merkblatt des MKS  zur Einstellung von Technischen Lehrerinnen und Technischen Lehrern an gewerblichen Schulen)

Beginn 

2. Schultag nach Schuljahresbeginn mit einer Kompaktphase bis zum Ende der 1. Unterrichtswoche

Dauer  

1 Schuljahr - berufsbegleitend, Freistellungsumfang 6 Wochenstunden

Ausbildungsstätten 

Staatliches Seminar, fachdidaktische Veranstaltungen an den entsprechenden Ausbildungsschulen, Schule

Seminartag  

Donnerstag

  • allgemeine Veranstaltungen in der geraden Kalenderwoche am Seminar
  • fachdidaktische Veranstaltungen in der ungeraden Kalenderwoche an den entsprechenden Ausbildungsschulen

Ausbildungsfächer am Seminar 

  • Pädagogik/Päd. Psychologie
  • Didaktik und Methodik des berufspraktischen Unterrichts
  • fachdidaktische Veranstaltungen und Lehrübungen
  • Schulrecht, Jugend- und Beamtenrecht, Schulorganisation

Prüfung 

  • mündliche Prüfung in Fachdidaktik und Didaktik und Methodik des berufspraktischen Unterrichts
  • mündliche Prüfung in Schulrecht / Schulorganisation und Pädagogik / Päd. Psychologie
  • Unterrichtspraxis: Bewertung einer Lehrübung und ein angekündigter Unterrichtsbesuch

Regelungen zur Ausbildung und Prüfung

Ansprechpartner: Prof'in Marianne Sienknecht

Fußleiste