Service-Navigation

  • Sie sind hier:
  • Startseite
  • Ausbildung
  • Vorbereitungsdienst Technische Lehreranwärter/innen (hw/kfm)

Suchfunktion

Vorbereitungsdienst der Technischen Lehrer der kaufmännischen und hauswirtschaftlichen Fachrichtung

Die Ausbildung zum Technischen Lehrer an beruflichen Schulen soll dazu befähigen, erfolgreich und verantwortlich den Erziehungs- und Bildungsauftrag der Schule wahrzunehmen. Sie vermittelt die hierfür erforderlichen pädagogischen, didaktischen und methodischen Kenntnisse,  Erfahrungen und Fertigkeiten.

Zulassungsvoraussetzungen

Vgl. APrOTL vom 23. Januar 2001
 (K.u.U. S. 193), geändert durch VO vom 13.12.2005 (K.u.U. 2006 S. 33), § 4

Beginn 

1. Unterrichtstag nach Ablauf der
Sommerferien mit einer zwei Wochen
dauernden Kompaktphase am Seminar

Ausbildungsstätten 

Staatliches Seminar  und Ausbildungsschule

Seminartag im 1. und 2. Ausbildungshalbjahr

Di, Mi

Ausbildungsfächer am Seminar

  • Pädagogik/Päd. Psychologie, Berufspädagogik und Jugendpsychologie
  • Didaktik und Methodik der Ausbildungsfächer
  • Schulrecht, Beamtenrecht, schulbezogenes Jugend- und Elternrecht und Schulorganisation
  • Ergänzende Bereiche, die dem Ausbildungsziel dienen

Dauer und Gliederung des Vorbereitungsdienstes

3 Schulhalbjahre (Unterrichtshalbjahre)

1. und 2. Unterrichtshalbjahr:

Einführung in die Erziehungs- und Unterrichtstätigkeit, Ausbildung an Seminar und schule, Beginn mit einer 2-wöchentlichen Kompaktphase am Seminar

3. Unterrichtshalbjahr:

  • Einübung in die Erziehungs- und Unterrichtstätigkeit an der Schule
  • Prüfung

Prüfung 

  • Facharbeit mit Präsentation und Kolloquium
  • mündliche Prüfung in Didaktik und Methodik der Ausbildungsfächer
  • mündliche Prüfung in Schulrecht, Beamtenrecht, schulbezogenem Jugend- und Elternrecht und Schulorganisation
  • mündliche Prüfung in Pädagogik/Pädagogischer Psychologie, Berufspädagogik und Jugendpsychologie
  • Beurteilung der Unterrichtspraxis in beiden Ausbildungsfächern
  • Schulleiterbeurteilung
  • Leistungsnachweis im Ergänzungsbereich (kfm. Fachrichtung) Textverarbeitung (hw. Fachrichtung - Lehrerlaubnis)
  • Erwerb der Lehrbefähigung Textverarbeitung durch eine weitere Prüfung (Aufbaumodul / hw. Fachrichtung)

Regelungen zur Ausbildung und Prüfung

APrOTL vom 23. Januar 2001 (K.u.U. S. 193), geändert durch VO vom 13.12.2005 (K.u.U. 2006 S. 33)


Sonstiges  

Drittfachausbildung im Fach Textverarbeitung der im Dienst befindlichen Technischen Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen der hauswirtschaftlichen Fachrichtung

  • vgl. Merkblatt Kultusministerium Baden-Württemberg, Stand Mai 2007

Ansprechpartner: Prof'in Marianne Sienknecht

Fußleiste