Service-Navigation

Suchfunktion

 

Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS)

 

 

Zielgruppe /

Voraussetzungen

 

Referendarinnen und Referendare des Faches Deutsch

 

Ziele

 

 

  • Erwerb und Aufbau eines Orientierungswissens zum Umgang mit besonderem Förderbedarf im Lesen und / oder Rechtschreiben als Teil der kontinuierlichen Weiterbildung in der Berufspraxis

 

 

 

 

 

 

Inhalte

 

 

 

 

  • Grundlagenwissen zur LRS-Thematik und deren

Ursachen und Erscheinungsformen

  • Schulrechtliche Grundlagen gemäß der Verwaltungsvorschrift
  • Fördermethodik nach der Freiburger Rechtschreibschule (FRESCH)  
  • Diagnostik und Diagnoseverfahren
  • Organisation und Verfahrensweisen an der Schule
  • Besonderheiten von Förderkursen
  • Entwicklungspsychologisches Stufenmodell des Lesens und Schreibens
  • Förderung von Lesekompetenz
  • Fördermaterialien

 

 

 

Termine / Organisation

 

 

 

 

Die Ausschreibung des Kurses und die Bekanntgabe der Termine erfolgt durch Aushang am Seminar bzw. per Mail;

Der Kurs wird angeboten im ersten Ausbildungshalbjahr im Juli

Umfang: 3 Nachmittage (jeweils drei Stunden)

Donnerstagnachmittag (Gruppe 1) bzw. Freitagnachmittag (Gruppe 2): 14.00 - 16.30 Uhr

Termine: siehe Frühjahrsstundenplan

 

 

Dozent

 

 

StR Thomas Wanner

 

 

 

Abschluss / Qualifikation / Bescheinigung

 

-       Bescheinigung nach regelmäßiger Teilnahme

 

 

 

 

Fußleiste