Service-Navigation

Suchfunktion

Naturschutz

Natura 2000

Das europäische Schutzgebietssystem Natura 2000 hat das Ziel, die biologische Vielfalt in Europa zu erhalten. Mit der FFH-Richtlinie (Fauna = Tierwelt, Flora = Pflanzenwelt, Habitat = Lebensraum) beschloss die Europäische Union 1992 den Aufbau eines Netzes von natürlichen und naturnahen Lebensräumen und von Vorkommen gefährdeter Tier- und Pflanzenarten, um so das europäische Naturerbe für kommende Generationen zu bewahren. Hierfür sind ausgewählte Lebensräume von europäischer Bedeutung miteinander zu verknüpfen. Sie bilden zusammen mit den Gebieten der EU-Vogelschutzrichtlinie von 1979 das Schutzgebietssystem Natura 2000. Um die Qualität der Lebensräume und ihre Arten dauerhaft zu bewahren, ist der ökologische Zustand der Natura 2000 Gebiete zu erhalten bzw. zu verbessern.

In Deutschland wurden 4596 Natura 2000-Gebiete ausgewiesen. Auf Baden-Württemberg entfallen rund 260 Gebiete, die zusammen rund 17 % der Landesfläche ausmachen. Nahezu alle größeren Felsgebiete und Felsen in Baden-Württembergs liegen in NATURA 2000-Gebieten. Wichtige Natura - Lebensräume und Arten sind z.B. Felsen, Höhlen, Kalk-Pionierrasen auf Felsen sowie Wanderfalke, Uhu, Alpenbock-Käfer und Spanische Flagge.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie genauere Informationen über die Gefährdung der Felsen, Lösungsansätze und Schutzmaßnahmen.

Naturschutzgesetze Land und Bund

Fußleiste