Service-Navigation

Suchfunktion

Radsport in Baden-Württemberg

Sehr weitläufig bezeichnet man als Radsport die Sportarten, die mit einem Fahrrad ausgeübt werden. Wie facettenreich der Radsport aber sein kann und wie unterschiedlich das Sportgerät Fahrrad aussehen kann, zeigen seine unterschiedlichen Disziplinen.

Neben den in der Halle oder auf der Bahn stattfindenden Radsportarten, sind besonders die Disziplinen beliebt, die in Verbindung mit dem Erlebnis Natur stehen. Ob allein oder in der Gruppe, ob sportlich ambitioniert oder radtouristisch orientiert, ob aus gesundheitlichen Aspekten heraus oder um des eigenen Wohlbefindens Willen, Radsport kann für jeden zum faszinierenden Erlebnis werden.

Organisiert in den zahlreichen Vereinen des Landes wird Radsport in vielfältiger Form betrieben: In der Halle beim Kunstradfahren oder Radball, auf der Bahn beim Bahnrad-fahren, auf der Straße mit dem Rennrad, beim Einradfahren, beim BMX, beim Trial oder der noch jungen Trendsportart 4-Cross, beim Radtourenfahren (RTF) oder beim Mountainbiken.

Vereinigt sind die Radsporttreibenden Vereine im Badischen (BRV) und Württembergischen (WRSV) Radsportverband, die sich als Interessenverbände für das Fahrrad fahren, den Leistungssport, den Freizeitsport und den Gesundheitsorientierten Sport mit dem Fahrrad verstehen. Sie bilden Trainer sowohl für den Leistungs- als auch für den Breitensportbereich aus, leisten Jugendarbeit und sind Ansprechpartner für jegliche Fragen zum Radsport.

Zu den in den Vereinen organisierten Radsportlern kommt eine nicht erfassbare aber hohe Zahl an Personen hinzu, die Radsport frei betreiben. Mit den nachfolgenden Informationen wollen wir beide Gruppen erreichen, auf Möglichkeiten aber auch Grenzen des Naturerlebnisses Radsport hinweisen, attraktive Strecken und Bikeparks vorstellen sowie Konzepte für das Radfahren in der Schule, wo nachhaltiges Sporttreiben im Einklang mit der Natur von Grund auf vermittelt werden kann.

Fußleiste