Zum Landesbildungsserver Zum Lehrerfortbildungsserver Zum Landesmedienzentrum Zum Landesportal  


You are here: Startseite > Kultur

Kulturelle Bildung an Schulen

Kulturelle Bildung, kulturelle Identität und kulturelle Vielfalt sind wichtige Faktoren gesellschaftlicher Entwicklung. Kulturelle Bildung ist für die Entwicklung von Menschen jeden Alters in vielerlei Hinsicht von großer Bedeutung: Sie fördert gleichermaßen die Fähigkeit zu schöpferischem Handeln und die ästhetische Urteilskraft. Sie bedeutet ganzheitliche Aktivität und Erfahrung und meint somit nicht in erster Linie ein “Produkt”, ein Konglomerat kultureller Bildungsinhalte, sondern ist vielmehr und entscheidend als “Prozess” zu verstehen, der auf möglichst umfassende Teilhabe ausgerichtet ist.

Über die Förderung von im engeren Sinne ästhetischen Kompetenzen fördert Kulturelle Bildung die kognitive und emotionale Persönlichkeitsentwicklung, die Wahrnehmungs- und Kommunika-tionsfähigkeit sowie die Fähigkeit zu sozialem Verhalten und gesellschaftlicher Verantwortung. Kulturelle Bildung vermittelt Werte und trägt in besonderer Weise zur selbst bestimmten Persönlichkeitsentwicklung, zur bewussten Lebensgestaltung wie auch zur sozialen Integration bei. Sie macht mit dem eigenen kulturellen Erbe vertraut und stärkt durch interkulturellen Austausch die Fähigkeit zu Toleranz. Ihre Wirksamkeit entfaltet sie auch in aktuellen pädagogischen Themenfeldern wie Integration und interkulturelle Bildung, Inklusion, Gewalt- und Suchtprävention.

Dreh- und Angelpunkt kultureller Bildung in der Schule ist der Unterricht in den Schulfächern Deutsch, Kunst, Musik, Literatur und Theater, Geschichte, in den Fremdsprachen und den Fächerverbünden des musisch-ästhetischen Bereichs. Von großer Wirksamkeit ist auch der Ergänzungsbereich mit seinen Projekten und Arbeitsgemeinschaften wie Chören, Orchestern, Tanz- oder Theatergruppen, Kunst- und Video-AGs, die von den pädagogisch und künstlerisch ausgebildeten Lehrkräften getragen werden.

Nicht zuletzt im Zuge des weiteren Ausbaus von Ganztagsschulen stellt sich die Frage nach neuen Konzepten der Rhythmisierung des Schulalltags und nach der Rolle, die Kulturelle Bildung hier zwischen Fachunterricht, Ergänzungs- und Betreuungsbereich spielen kann. Die Erkenntnis, dass künstlerische Lernformen einen positiven Einfluss auf die Schulkultur haben, gewinnt im Rahmen der Ganztagsschule zusätzliche Bedeutung. Da Schule nicht mehr nur Lern-, sondern auch Lebensraum ist, wirken sich Kooperationen mit außerschulischen kulturellen Partnern positiv auf die Lernkultur aus. Kulturelle Bildung entfaltet sich in einem Wechselspiel zwischen Kultur- und Bildungsträgern im Land. Formen der Kooperation und Vernetzung von Schulen, Kulturinstitutionen, Vereinen und anderen Kulturträgern sollen daher weiterentwickelt und, auch im Rahmen von Modellprogrammen, um neue Formen ergänzt werden.

Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg ist zuständig für

Die Zuständigkeit für die Förderung des professionellen Kulturbetriebes, der Laienkunst, der Laienmusik, des Amateurtheaters und für die künstlerische Hochschulausbildung liegt beim Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.