Service-Navigation

Suchfunktion

Profilbereich 

Jede Fachlehreranwärterin und jeder Fachlehreranwärter wählt eine Profilveranstaltung aus, an der während der beiden Ausbildungs-jahre Qualifikationen erworben werden, die zur Übernahme besonderer Aufgaben an den Schulen befähigen. 
Die Teilnahme aber auch die Ausbildungsinhalte sowie die Leistungen der Teilnehmer werden durch ein qualifiziertes Zertifikat dokumentiert.

Profilveranstaltungen am Pädagogischen Fachseminar Karlsruhe

  • Hauswirtschaft und biologisch-chemische Prozesse
    Vorbereitung auf das Unterrichten im  Fächerverbund im naturwissen-schaftlichen Bereich (Mensch, Natur, Technik). Schwerpunkte liegen auf dem Erkennen naturwissenschaftlicher Phänomene, dem Durchführen von Experimenten sowie dem projektorientierten Arbeiten.

  • Kreativität-Musik-Theater
    Abschlussfeier, Tag der offenen Tür, Schulfest, Verabschiedungen, Jubiläen, Präsentation der Schule in der Öffentlichkeit, außerschulische Veranstaltungen, Kooperation mit Vereinen ...
    Musikalische und szenische Schülerbeiträge sind bei den oben genannten Veranstaltungen nicht mehr wegzudenken. Doch wo sollen eigentlich die angehenden Lehrkräfte auf diese realen Herausforderungen vorbereitet werden?
    Den Rahmen dazu liefert die Profilveranstaltung „Kreativität - Musik - Theater“.
    Zielsetzung des Profils ist es, die FachlehreranwärterInnen zur Durchführung von Präsentationsmöglichkeiten mit Schülerinnen und Schülern im fachlichen wie auch im organisatorischen Bereich zu befähigen. Musik, Materialien, Texte oder Werke aus der Bildenden Kunst bieten Anlass zu ganzheitlich angelegten, künstlerischen Auseinandersetzungen. Dabei spielt Kreativität, Vielfältigkeit und die Erprobung von Eigenproduktionen eine besondere Rolle.

            

          

  • Technisch-physikalische Prozesse
    Überblick und Aufarbeitung technischer und physikalischer Inhalte im Fächerverbund Mensch-Natur-Technik, Kennenlernen der notwendigen Ausstattungen naturwissenschaftlicher Unterrichtsräume, Einweisung in die Bedienung der Armaturen und Geräte für Strom, Gas und Wasser,  Sicherheits- und zielgerichteter Umgang mit Experimentiergeräten, Planung und Durchführung von Experimenten, Praktische Durchführung des geplanten Unterrichts, Anwendung physikalischer Erkenntnisse beim Bau technischer Modelle.

  • Stärkung der Ausbildungsfähigkeit
    Getragen von dem besonderen Interesse an der Förderung der Ausbildungsfähigkeit von benachteiligten Schülerinnen und Schülern und der Bereitschaft zur intensiven Zusammenarbeit mit Kollegen, Eltern, Betrieben und weiteren Kooperationspartner werden Konzepte zu diesem Themenkomplex vorgestellt und Möglichkeiten der Realisierung in der Schule erörtert und erprobt.

  • Netzwerk- / Multimediaberater
    Diese zusätzliche Qualifizierung befähigt zur Übernahme von besonderen Aufgaben im IT-Bereich an der Schule. Dabei sind die Betreuung eines Schulnetzes (Netzberater/in) und die Besonderheiten des Unterrichtens in einer vernetzten Schule (Multimediaberater/in) als besondere Schwerpunkte zu nennen.

  • Wahrnehmung, Bewegung, Ernährung
    Konzeptionelle Aspekte für das Schulleben und außerunterrichtliche Veranstaltungen hinsichtlich bewegte Schule, kooperative Abenteuerspiele, Outdoorkochen und Schulgarten als erlebnispädagogische Methoden.

Fußleiste