Service-Navigation

Suchfunktion

Physik

 

Physikfachschaft

Dr. Josef Küblbeck, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Stuttgart, Mörike-Gymnasium Ludwigsburg

Monica Hettrich, Königin-Katharina-Stift Stuttgart, Landesinstitut für Schulentwicklung Stuttgart

Florian Karsten, Immanuel-Kant-Gymnasium Leinfelden-Echterdingen

Dr. Matthias Theis, Friedrich-Schiller-Gymnasium Fellbach

Sie erreichen uns jeweils über die E-Mail-Adresse 'nachname'(at)seminar-stuttgart.de

Ein „klassisches Unterrichtsfach“ in einem „neuen Gewand“

Die Bildungsstandards verlangen einen Paradigmenwechsel in der Physikfachdidaktik sowohl mit Blick auf das Experimentieren als auch auf die Didaktik und Methodik.

Ein wesentlicher Schwerpunkt unseres Seminars ist der Umgang mit Heterogenität: Differenzierung und Individualisierung spielen eine ganz wesentliche Rolle in einem modernen Unterricht – und daher auch in der Ausbildung. Alltagsbezüge, Kontextorientierung und „Kooperatives Lernen“ – insbesondere das Prinzip „Ich–Du–Wir“ – sind wesentliche Elemente in der Ausbildung, bei der Unterrichtsplanung und der Umsetzung im Physiksaal.

Kompetenzorientierung in der Planung und Durchführung des Unterrichts – und Diagnosekompetenz auf Lehrerseite – sind wichtige Aspekte. Dieser Kompetenzansatz (Output-Orientierung) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Nicht nur in den Physik-Bildungsstandards spiegelt sich die dynamische Entwicklung der Physikdidaktik wieder – die Diskussion um die ‚Rolle der Mädchen’ im Physikunterricht ist nur einer der wichtigen Aspekte, die in diesem Zusammenhang in der Öffentlichkeit diskutiert werden.

In den Physikfachsitzungen werden diese Veränderungen aktiv aufgenommen. Gestaltung von modernen Unterrichtsstunden, Planung, Aufbau und Durchführung von Schul-Experimenten, Organisation von Teamarbeiten und Praktika sind nur einige der gebotenen Schwerpunkte der Ausbildung. Vor allem die „experimentelle Kompetenz“ und die Fähigkeit, einen effektiven Unterricht zu planen und die zugehörigen Experimente vorzubereiten, sind wichtige Ziele der Ausbildung.

Die Physikfachsitzungen werden zusammen mit den Physik-Referendarinnen und Referendaren gestaltet. Exkursionen und fächerübergreifende Aktivitäten – z.B. mit den Fächern Biologie, Chemie,  Religion und Philosophie runden die Ausbildung – wo immer möglich – ab.

Die Naturwissenschaften – in besonderem Maße die Physik – kooperieren mit verschiedenen Ausbildungspartnern, so z.B.

  • mit der Universität Stuttgart: Physik-Fachdidaktikveranstaltungen der Universität Stuttgart werden in unseren Räumen angeboten.
  • mit dem Verein MiNe-MINT e.V.: Im Schülerlabor dieses Vereins werden naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler aus dem „mittleren Neckarraum“ gefördert.
  • mit dem Regierungspräsidium Stuttgart: z. B. regelmäßige Mentoren-Fortbildungen am Seminar Stuttgart, Fortbildungen zu fachdidaktiktischen Themen zun kompetenzorientiertem Unterricht (Physik & BNT)

Literatur-Tipp
Physikdidaktik kompakt, Hopf, Schecker, Wiesner (Hrsg.); Aulis Verlag, Deubner 2011

Veröffentlichungen der Physik-Fachschaft
 
Literaturliste

Stand 10/2015

Fußleiste