Service-Navigation

Suchfunktion

Partnerschaft  mit der Europäischen Union

Comenius-Projekt Homepage
Anmeldung an den Diskussionsforen und Forumsaktivitäten

 

Über Common Constitution and Language Learning (CCLL)

Die Europaverdrossenheit junger Bürger ist durch sozial- wissenschaftliche Studien reichlich belegt. Die Projektteilnehmer werden deshalb innovative Methoden und schüleraktivierende didaktische Konzepte und Materialien entwickeln und erproben, um Schülern Europapolitik näher zu bringen.

Als Themenschwerpunkt hat das Netzwerk „Streit um die Europäische Verfassung“ gewählt, da sich in diesem Fokus alle fundamentalen europapolitischen Aspekte spiegeln. Es ist den einzelnen Institutionen überlassen, welche kontroversen Problemaspekte sie aus dem Verfassungsthema wählen. Die Diskussion innerhalb des Netzwerks wird spannend werden, da Teilnehmer aus Staaten mit unterschiedlich langer Europaerfahrung und verschiedenen europapolitischen Positionen involviert sind.

Die Lehrerausbildung ist im Zusammenhang des Bologna- Prozesses in einem starken Wandel begriffen. Benchmarking und Austausch über das Netzwerk sollen zu einer Qualitätssteigerung in der Lehrerausbildung beitragen, indem die teilnehmenden Einrichtungen ihre eigenen Erfahrungen durch transnationalen Austausch reflektieren und justieren können. Das betrifft in besonderem Maße die politische Bildung, die höchst unterschiedlich organisiert und durchgeführt wird.

Der Lerneffekt wird im Sinne einer Europaorientierung noch intensiviert, wen Europapolitik auch im Fremdsprachunterricht behandelt wird. Das Netzwerk arbeitet mit dem CLIL-Ansatz (Content Language integrated Learning) sowohl für den Fremdsprachunterricht in Deutsch als auch in Englisch.

Fußleiste