Service-Navigation

Suchfunktion

Qualitätssicherung und -entwicklung

Angehende Lehrkräfte auf ihren Erziehungs- und Bildungsauftrags vorzubereiten, ist eine komplexe und anspruchsvolle Aufgabe. Dabei ist es wichtig, am Seminar abgestimmtes Handeln zu fördern und Prozesse zielgerichtet zu organisieren.

Unser gemeinsam entwickeltes Leitbild zeigt nach innen und außen, wie wir unsere Arbeit verstehen. Es schafft Verbindlichkeit und gibt Orientierung. Im Seminarprogramm zeigen wir auf, wo sich die Werte des Leitbilds in unserer Arbeit konkret zeigen. An Leitbild und Seminarprogramm richten wir unser Handeln und unsere Arbeit aus.

Qualitätsrahmen Seminare

Wir sind uns der Qualität unserer Arbeit bewusst und wollen diese sichern und systematisch weiterentwickeln. Dabei orientieren wir uns am „Qualitätsrahmen Seminare“, der für die systematische Qualitätsentwicklung an Seminaren Orientierung gibt sowie die Grundlage für die Verfahren „Selbstevaluation“ und „Fremdevaluation“ darstellt.

Mit Hilfe von Individualfeedback und Selbstevaluation überprüfen wir seit 2006 beispielsweise die Erreichung unserer Qualitätsleitziele für Seminarveranstaltungen und Unterrichtsberatung und leiten aus den Ergebnissen angemessene Maßnahmen ab (z.B. seminarinterne Fortbildungen), um die Qualität unserer Arbeit zu sichern und weiterzuentwickeln. Darüber hinaus haben wir inzwischen Qualitätsleitziele für die Zusammenarbeit mit den Ausbildungsschulen sowie für die Weiterqualifizierung der Seminarmitarbeiterinnen und –mitarbeiter erarbeitet. Unsere Instrumente der Selbstevaluation, die wir regelmäßig einsetzen und mit denen wir an unserem Seminar handlungsorientiert die nächsten Qualitätsschritte feedbackbasiert umsetzen, entsprechen den Anforderungen des Datenschutzes und werden extern u. a. von worktogether.net vollautomatisch anonymisiert (Datenschutz, Beispiel-Cockpit, Internetdienst Worktogether).

Im Herbst 2011 wurde im Rahmen der Pilotphase das SSDL Reutlingen als erstes Realschulseminar in Baden-Württemberg durch das Landesinstitut für Schulentwicklung fremdevaluiert. Die Ergebnisse dieser Fremdevaluation liefern die Basis für die anschließenden Zielvereinbarungen zwischen Kultusministerium und Seminar. Konzeptionelle Grundlage der Selbst- und Fremdevaluation bildet der „Qualitätsrahmen Seminare“.

Am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Realschulen) Reutlingen stellt die Personalentwicklung einen wichtigen Teil der Qualitätssicherung und -entwicklung dar, da die Qualität unserer Arbeit zu einem erheblichen Teil von den Kompetenzen und der Professionalität der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abhängt. Das Personalentwicklungskonzept sowie die Führungsleitlinien des Seminars sollen hierzu einen Beitrag leisten und die Qualität der Arbeit sichern und weiterentwickeln.

Fußleiste