Ausbildungsstandards der Staatlichen Seminare für Didaktik und Lehrerbildung
(Grundschulen, Werkrealschulen und Hauptschulen)

Deutsch

Leitideen / Leitgedanken

Die besondere Bedeutung des Faches Deutsch ergibt sich aus der Tatsache, dass die deutsche Sprache Medium der Verständigung und des Verstehens wie auch Inhalt des Unterrichts ist. Was Menschen von der Welt wahrnehmen und wie sie sie verarbeiten, hängt von den sprachlichen Kategorien ab, mit deren Hilfe sie ihre Sinneseindrücke verarbeiten und strukturieren. Der Erwerb und die Erweiterung ihrer Sprachkompetenz stehen damit in Wechselwirkung mit der Erweiterung der Grenzen ihrer Welt.

Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer übernehmen im Hinblick auf einen bewussten Umgang mit Sprache eine Vorbildfunktion. Es ist eine grundlegende Aufgabe des Deutschunterrichts, die Aufmerksamkeit der Kinder und Jugendlichen für Sprache zu fördern und eine Kultur der Achtsamkeit im kommunikativen Umgang mit sich und anderen aufzubauen.

Erfolgreicher und zielgerichteter Unterricht setzt am individuellen Lernstand der Kinder und Jugendlichen an. Dieser gibt Aufschluss über die Maßnahmen, die für einen optimalen Lehr- und Lernprozess erforderlich sind. Das umschließt ebenfalls eine differenzierte Schuleingangsdidaktik, die eine sprachliche Chancengleichheit von Anfang an unterstützt.

Eine besondere Beziehung der Lehrkraft zu Sprache und Literatur ist eine wichtige Voraussetzung für gelingenden Deutschunterricht sowie literarisches Leben an der Schule und verantwortungsbewusstes Nutzen der Medien.

Kompetenzen

Die Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter…

Themen und Inhalte

… kennen die Intention und Konzeption des Bildungsplanes im Fach Deutsch und legen diese dem eigenen unterrichtlichen Handeln zugrunde.

  • Ziele des Deutschunterrichts
  • Aufbau, Verbindlichkeiten und Freiräume im Fach Deutsch
  • Sprache als Unterrichtsprinzip

… haben eine hohe Sprachaufmerksamkeit gegenüber sich selbst und den Schülerinnen und Schülern und können geplant und situativ zu einem bewussten Umgang mit Sprache herausfordern.

  • Spracherwerb und Sprachgebrauch
  • Deutsch als Zweitsprache
  • Didaktische Konzeptionen und methodische Grundsätze
  • Wirkung von Sprache

… sind in der Lage, eine fundierte deutschdidaktische Position zu vertreten, damit das eigene unterrichtliche Handeln zu begründen, zu reflektieren und zu kommunizieren.

  • Auswählen bedeutsamer, relevanter und geeigneter Inhalte
  • Verbindung der unterschiedlichen Arbeitsbereiche nach dem integrativen Prinzip

 

Das beinhaltet, dass...

  • sie den mündlichen Sprachgebrauch bei Schülerinnen und Schülern gezielt aufbauen können.
  • sie Schreibprozesse bei Schülerinnen und Schülern initiieren, begleiten und auswerten können.
  • sie bei Schülerinnen und Schülern Lesemotivation, Lesefertigkeit und Lesefähigkeit aufbauen und zur literarischen Bildung beitragen können.
  • sie die Spielmotivation und Spielfähigkeiten der Schülerinnen und Schüler pflegen und erweitern können.
  • Techniken und Methoden der Gesprächsführung
  • Trainingsformen verbaler und nonverbaler Elemente der Kommunikation (z.B. Erzählen, Berichten, Präsentieren, Vortragen)
  • Beschreibung sprachlicher Strukturen und Reflexion der Sprachverwendung
  • Schriftspracherwerb
  • Planung und Gestaltung von Schreibprozessen (auch am Computer)
  • Standardisierte, freie und kreative Schreibformen
  • Formen und Methoden der Textüberarbeitung
  • Maßnahmen zum Erwerb, Aufbau und zur Förderung der Rechtschreibfähigkeit
  • Lese-Rechtschreibschwäche
  • Erstlesen und Leseförderung
  • Verfahren im Umgang mit verschiedenen Textgattungen
  • Lesekompetenz
  • Kinder- und Jugendliteratur
  • Formen und Funktionen des szenischen und darstellenden Spieles

… verwenden geeignete Instrumente zur Erhebung des individuellen sprachlichen Lern- und Leistungsstandes der Schülerinnen und Schüler und sind in der Lage, geeignete (Förder-) Maßnahmen zielgerichtet durchzuführen.

  • Instrumente zur Erhebung des Lernstandes in einzelnen Arbeitsbereichen
  • Kurz- und längerfristige Fördermaßnahmen
  • Förderung von Kindern mit anderen Muttersprachen

… vermitteln einen verantwortungsvollen Umgang mit Medien.

  • Nutzung traditioneller und multimedialer Informationsquellen
  • Deutsch als Leitfach für Informationstechnische Grundbildung (ITG)

… sind in der Lage, Lernprozesse und verschiedene Formen der Leistungen von Schülerinnen und Schülern sachgerecht zu dokumentieren, zu beurteilen und zu bewerten.

  • Berücksichtigung von Prozess und Produkt
  • Beurteilung und Bewertung der Leistungen von Schülerinnen und Schülern (z.B. Klassenarbeiten, Projektarbeiten, Portfolio, Präsentationen)
  • Diagnose- und Vergleichsarbeiten, Hauptschulabschlussprüfung

Vertiefung und Schwerpunktsetzungen im Sinne des entsprechenden Seminarcurriculums.

Fußleiste