Service-Navigation

Suchfunktion

Bereich ITG, Neue Medien und Netzwerke

 

Die Informationstechnische Grundbildung - Erwerb eines Zertifikats

Zum vergrößern auf das Bild klicken.

Medienbausteine

 

 

 

 

Ziele und Umsetzung

Ziel der Informationstechnischen Grundbildung an der Schule ist der zweckorientierte und verantwortungsvolle Umgang mit den Möglichkeiten der Informations- und Kommunikationstechnologie. „Das Wissen über informations- und kommunikationstechnologische Zusammenhänge und das Beherrschen von Anwendungen auf dem Computer und der neuen Medien beschreibt somit auch eine Grundkompetenz der Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter.“ (Ausbildungsstandards) Handlungs-, Analyse- und Vermittlungskompetenz im Umgang mit neuen Medien sind notwendige Voraussetzungen für einen zeitgemäßen und effektiven Unterricht.

Die in den Standards ausgewiesenen Kompetenzen sollen durch das Besuchen verschiedener Medienbausteine nachgewiesen werden.

Die exemplarischen Medienbausteine sind jeweils am Bildungsplan und an den schulischen Begebenheiten ausgerichtet, d.h. es sind in der Regel keine kostspieligen Anschaffungen nötig.

In den Medienbausteinen geht es weniger um die technischen Gegebenheiten, als um den pädagogischen Einsatz der Medien und die Umsetzung von Projekten. Natürlich geht es nicht ohne technischen Hintergrund, dieser soll jedoch so gering wie möglich gehalten werden.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen Lust auf eigene Medienproduktionen bekommen.

 

 

Am Ende der Ausbildung erhalten die Lehreranwärter ein Zertifikat, das ihre Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit Neuen Medien ausweist. Dies ist der Fall, wenn die Anwärter fünf Medienbausteine erfolgreich besucht haben. Eine Teilnahmebescheinigung gibt es für einzelne Bausteine.

 

 

Die Termine und weitere Informationen erhalten die Anwärter über den Email-Verteiler des Seminars.

 

Inhalte und Beschreibung der einzelnen Medienbausteine:

Medienbaustein 1:    Interaktives Whiteboard

Beschreibung

Neue Tafeln erobern die Klassen- und Fachräume! Trotz intuitiver Bedienbarkeit sind Schulungen nötig. Sie werden hier neben den technischen Feinheiten auch über die

methodisch- didaktischen Einsatzmöglichkeiten aufgeklärt.

Zielgruppe

Für Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter, die das

Zertifikat Neue Medien erhalten möchten oder sonstige Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die am Einsatz von interaktiven Tafeln interessiert sind.

Besonders zu empfehlen für Teilnehmerinnen, die eine

interaktive Tafel im Klassenzimmer haben.



 

Medienbaustein 2: Interaktive Lernmaterialien mit Hot Potatoes erstellen

Beschreibung

Interaktive Lernumgebungen mit multiple-choice Fragen, Lückentexten und Kreuzworträtseln erstellen. Weil HotPotatoes so einfach zu bedienen ist, können Schülerinnen und Schüler auch eigene Arbeitsblätter erstellen.

Zielgruppe

Für Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter, die das

Zertifikat Neue Medien erhalten möchten oder sonstige Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die an HotPotatoes

interessiert sind.



 

Medienbaustein 3: Audiobearbeitung: Lieblingswitze schön vertont

Beschreibung

Nach dem Vorbild der SWR 3 „Brüller in Breitband“ werden hier ohne großes technisches Fachwissen Witze oder Kurzgeschichten vertont. (Beginn eines Hörspiels)

Zielgruppe

Für Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter, die das

Zertifikat Neue Medien erhalten möchten oder sonstige Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Interesse am

Vertonen von Kurzgeschichten



 

 

 

  Medienbaustein 4: Bild- und Audiobearbeitung anhand einer vertonten Bildergeschichte

Beschreibung

Erfahren Sie wie Sie in wenigen Schritten eine vertonte Bildergeschichte mit einer Klasse erstellen können.

Dies ist durchaus schon in der Grundschule möglich und ebenso in einer Fremdsprache umzusetzen.

Zielgruppe

Für Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter, die das

Zertifikat Neue Medien erhalten möchten oder sonstige Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die lernen möchten, wie man eine Bildergeschichte vertont.



 

Medienbaustein 5: Der Trickfilm im Unterricht

Beschreibung

Kinder und Jugendliche interessieren sich für Filme, insbesondere stehen Trickfilme hoch im Kurs. Mit Trickfilmen in der Schule knüpfen Lehrerinnen und Lehrer direkt an die Interessen der Schülerinnen und Schüler an, die dadurch für einen kreativen und handlungsorientierten Unterricht motiviert werden können. Trickfilme eignen sich besonders gut zur spielerischen Wissensvermittlung zum Thema Film: Wie kommt Bewegung ins Bild? Wo liegt der Trick beim Animationsfilm? Diese Fragen faszinieren Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene. Die eigenhändige und gemeinsame Gestaltung eines Trickfilms fördert den Teamgeist sowie kommunikative und soziale Kompetenzen.

Zielgruppe

Für Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter, die das

Zertifikat Neue Medien erhalten möchten oder sonstige Teilnehmerinnen und Teilnehmer.



 

Medienbaustein 6: Moodle aus der Sicht des Lehrers

Beschreibung

Lernen Sie Moodle aus der Sicht des Kurserstellers kennen. Versuchen Sie mit eigenen Mitteln einen Kurs zu einem frei gewählten Thema zu erstellen.

Dieser  Kurs kann dann als Selbstlerneinheit im Unterricht eingesetzt werden.

Zielgruppe

Für Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter, die das

Zertifikat Neue Medien erhalten möchten oder sonstige Teilnehmerinnen und Teilnehmer.



 

 

Medienbaustein 7: Webquests/Videoquests im Unterricht

Beschreibung

Lernen Sie die Idee des Internets kennen. Auch Sie können mit Hyperlinks Wissen strukturieren und zusammenfassen und somit für Ihre Schüler aufbereiten. Sie lernen einige Grundlagen von Webseiten kennen – auch für Anfänger geeignet!

Zielgruppe

Für Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter, die das

Zertifikat Neue Medien erhalten möchten oder sonstige Teilnehmerinnen und Teilnehmer.



 

Medienbaustein 8: Bildbearbeitung mit GIMP

Beschreibung

The GIMP ist ein komplexes, vollwertiges Bildbearbeitungsprogramm für verschiedene Betriebssysteme, das frei verfügbar ist und in vielen Bereichen mit Photoshop vergleichbar ist.

Zielgruppe

Für Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter, die das

Zertifikat Neue Medien erhalten möchten oder sonstige Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Referent

Sabine Strauß (Päd. Leitung MZPE)

Termin

14.04.2011

Beginn

14.00-16.30

Teilnehmerzahl

14

Bemerkungen

Findet im Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis statt.

Raum wird noch bekannt gegeben.



 

Medienbaustein 9: Arbeiten mit Hörspielen im Unterricht

Beschreibung

Hier wird ein Hörspiel zuerst erarbeitet und danach analysiert. Sie erfahren, wie Hörförderung mit Grundschulkindern in den Unterricht eingebettet und mit Hör-Übungen, Hörspielen und Hörspaziergängen konkret gestaltet werden kann.

Zielgruppe

Für Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter, die das

Zertifikat Neue Medien erhalten möchten oder sonstige Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Referent

Karl-Heinz Nagel (Päd. Leitung MZPE)

Termin

19.05.2011

Beginn

14.00-17.00

Teilnehmerzahl

14

Bemerkungen

Findet im Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis statt.

Raum wird noch bekannt gegeben.



 

 

Letzte Änderung: 23.03.2011


Fußleiste