Service-Navigation

Suchfunktion

Ausbildungsstandards der Staatlichen Seminare für Didaktik und Lehrerbildung
(Grundschulen, Werkrealschulen und Hauptschulen)

Technik

Leitideen / Leitgedanken

Die Ausbildung im Fach Technik befähigt die Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter einen handlungs- und problemorientierten Unterricht im Sinne eines mehrperspektivischen Verständnisses von Technik zu planen, durchzuführen und zu reflektieren. Ein solcher Unterricht soll die Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzen, Aufgaben und Problemstellungen im privaten, öffentlichen und beruflichen Lebensbereich zu bewältigen.

Mit diesem Verständnis von Technik fördert das Fach eine technische Allgemeinbildung innerhalb der Fächerverbünde Wirtschaft - Arbeit - Gesundheit, Materie - Natur - Technik und Mensch, Natur und Kultur.

Der ständige und schnelle Wandel auf allen Gebieten der Technik und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft erfordert von den Lehreranwärterinnen und Lehreranwärtern Offenheit, Innovationsbereitschaft und die Bereitschaft sich über den Vorbereitungsdienst hinaus weiterzubilden. Dies erfordert auch, sich mit technischen Sachverhalten und Problemstellungen selbständig auseinander zu setzen.

Kompetenzen

Die Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter…

Themen und Inhalte

… kennen die im Bildungsplan verankerte Intention und didaktische Konzeption des Faches Technik sowie dessen Integration in die Fächerverbünde Wirtschaft - Arbeit - Gesundheit, Materie -
Natur - Technik und Mensch, Natur und Kultur.

  • Aufgaben / Ziele
  • Fach- und fächerverbundsbezogene Standards des Bildungsplans
  • Unterrichtsprinzipien
  • Kompetenzfelder
  • Niveaukonkretisierungen

… können die Inhalte des Faches und der Fächerverbünde in ein schuleigenes Curriculum integrieren, reflektieren und weiterentwickeln.

  • Kern- und Schulcurriculum

... können Unterricht im Fach und im Fächerverbund planen, durchführen, reflektieren und eigenständig weiterentwickeln.

  • Unterrichtsplanung und Unterrichtsreflexion
  • Themenwahl
  • Geschlechtsspezifische Zugänge
  • Differenzierung
  • Lern- und Arbeitsvoraussetzungen von Grund- und Hauptschülern (Abstraktionsvermögen, Motorik, etc.)

... leiten aus dem mehrperspektivischen Verständnis von Technik geeignete Unterrichtsverfahren ab und setzen diese zielgerichtet ein.


 

… setzen fachspezifische Medien reflektiert und zielorientiert ein.

  • Auswahl- und Entscheidungskriterien

… beachten die geltenden Vorschriften zur Unfallverhütung und zum Umweltschutz.

  • Allgemeine Sicherheitserziehung

… kennen fachspezifische Verfahren der Leistungsmessung und Lei-stungsbewertung und können diese durchführen, interpretieren und reflektieren.

  • Produkt- und Prozessbewertung
  • Prüfungen

… wissen um den Beitrag des Faches zur Informationstechnischen Grundbildung und können entsprechende Anwendungen im Unterricht ein- und umsetzen.

  • CNC
  • CAD
  • CAM

... kennen spezifisch technische Denk- und Arbeitsweisen, deren Bezüge zu den Naturwissenschaften und die Bedeutung für den Unterricht.

  • Problemlösen, Erfinden, Erproben, Optimieren
  • Forschen, Experimentieren
  • Finalität und Kausalität von Technik und Naturwissenschaft

… wissen um die Bedeutung außerschulischer Kontakte und Kooperationen für das Lernen und Arbeiten im Fach und können diese anbahnen.

 

Vertiefung und Schwerpunktsetzungen im Sinne des entsprechenden Seminarcurriculums.



Fußleiste