Service-Navigation

Suchfunktion

 

Grundsätze der Ausbildung im Verbund von MeNuK und WAG

In den Fachdidaktik-Veranstaltungen der Fächerverbünde Mensch, Natur und Kultur (MeNuK) und Wirtschaft  –Arbeit  – Gesundheit (WAG) bilden die Fachwissenschaften und Fachdidaktiken der beteiligten Fächer Wirtschaftslehre, Technik und HTW die Basis für das Arbeiten im Verbund. Im Rahmen eines Verbundscurriculums werden fachspezifische Methoden erlernt und angewandt.

Der Unterricht im Fächerverbund Mensch, Natur und Kultur weist spezifische Merkmale auf. Er ist

  • anwendungs- und problemorientiert
  • explorativ
  • aktiv-entdeckend
  • kreativ
  • themen- und projektorientiert

Die Arbeit im Fächerverbund WAG orientiert sich an folgenden Prinzipien:

  • Anschaulichkeit
  • Exemplarität
  • Handlungsorientierung
  • Situationsorientierung
  • Problemorientierung
  • Wissenschaftsorientierung

Es geht nicht nur um das Anbahnen von Verständnis, den Erwerb von Wissen, sondern auch um die Entwicklung von Handlungskompetenz.


Zu erwerbende Qualifikationen im Verbund von MeNuK und WAG

Über welche Kompetenzen Lehreranwärter am Ende ihrer Ausbildung verfügen müssen, darüber geben die Ausbildungsstandards für die Fächer Wirtschaftslehre,  Technik und  HTW sowie für die Fächerverbünde  WAG und  MeNuK (interdisziplinärer und naturwissenschaftlicher Bereich) Auskunft, auf die an dieser Stelle verwiesen wird.


Besondere Hinweise :

Begründung für die Ausbildung im Verbund

Das einzelne Sachfach wurde mit der Einführung der neuen Bildungspläne 2004 an Grund- und Hauptschulen in die jeweiligen Fächerverbünde der Grundschule und der Hauptschule integriert.
Am Seminar Bad Mergentheim erfolgt deshalb die Ausbildung im Verbund:



 


Für die Ausbildung der Lehreranwärter im Verbund sprechen im Wesentlichen zwei Gründe:

  • Im Hinblick auf den Unterricht im Verbund

Sinnvoller Unterricht im Verbund setzt eine fundierte fachliche Ausbildung der einzelnen Lehrkräfte in ihrem jeweiligen Fach voraus. Das während des Studi-ums erworbene fachliche Wissen soll vertieft und im Sinne interdisziplinären Lernens in verwandten Fachdisziplinen mit ähnlichen oder gleichen didaktischen Prinzipien vertieft werden.

  • Im Hinblick auf den unterrichtlichen Einsatz in Grund- und Hauptschule

Bereits während der Ausbildung werden die Anwärter in beiden Schulstufen im Unterricht der entsprechenden Verbünde eingesetzt. Die Ausbildung im Sachfach muss daher den Blick sowohl auf die Grund- als auch auf die Hauptschule richten.

Fußleiste