Service-Navigation

Suchfunktion

Grundsätze der Ausbildung

Nicht allein in den Pädagogikveranstaltungen – hier aber in besonderem Maße – soll es den Lehreranwärtern gemäß den Zielvorgaben der GHPO II ermöglicht werden, ihre "Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten aus dem Studium zu erweitern (und reflektiert) zu vertiefen", um auf dieser Grundlage den "Erziehungs- und Bildungsauftrag an Grund- und Hauptschulen erfolgreich und verantwortungsbewusst erfüllen zu können."

Die Pädagogiklehrbeauftragten des Seminars Bad Mergentheim verstehen es deshalb als ihre vordringliche Aufgabe, die Lehreranwärter in ihrem Prozess zu unterstützen, ihre Lehrerpersönlichkeit und Berufsfähigkeit zu entwickeln, das heißt, professionelle Lehrerkompetenzen zu erwerben.

Dabei legen sie Wert darauf, dass die Lehreranwärter selbst in zunehmendem Maße Verantwortung für ihre Ausbildung und das eigene berufliche Handeln übernehmen.

Hierzu ist es notwendig, Lehreranwärter bei der Entwicklung, bzw. Stärkung ihrer Reflexionsfähigkeit zu unterstützen. Dies geschieht zum einen innerhalb der Veranstaltungen, sowie in den Ausbildungsgesprächen, zum Teil aber auch über die Arbeit mit Portfolios.

 

In Pädagogik zu erwerbende Qualifikationen

Über welche Kompetenzen Lehreranwärter am Ende ihrer Ausbildung verfügen müssen, darüber geben die Ausbildungsstandards für Pädagogik Auskunft, auf die an dieser Stelle verwiesen wird.

 

Besondere Hinweise

Grundsätzlich sind die Lehreranwärter in Stammgruppen eingeteilt. Themen, deren Behandlung und Aufarbeitung die Vertrautheit der Gruppe erfordern, werden deshalb auch innerhalb der festen Pädagogikgruppen behandelt.

Ergänzt wird die Arbeit in Stammgruppen durch Wahl-Bereiche (Öffnungsphasen): Lehreranwärter wählen bedarfsorientiert die Themen aus, die sie für sich als notwendig erachten.

Innerhalb dieser Wahl-Blöcke sind die festen Pädagogikgruppen  aufgelöst.

Während die bisher vorgestellten Arbeitsbereiche in Pädagogik am Seminar stattfinden, gibt es zusätzlich noch das Feld der Hospitationen. Hier lernen die Lehreranwärter Schulen mit besonderem Profil, sowie andere Schularten kennen.

Fußleiste