Service-Navigation

Suchfunktion

Ergänzende Veranstaltungen

Die GHPO II sieht eine 35 Stunden (Zwei-Fach-LA: 50 Stunden) umfassende Ausbildung vor, in der Schwerpunktbereiche aus dem Studium vertieft werden können, die Profilbereiche des Seminars einen Niederschlag finden sollen und die Vorbereitung auf die Übernahme der Aufgaben eines Klassenlehrers/einer Klassenlehrerin verstärkt stattfinden kann.

Dazu kommt die Möglichkeit der Erweiterung von Kenntnissen in einem nicht studierten Fach.

Nach Einführung der Ergänzenden Veranstaltungen durch die Überarbeitung der GHPO II entstand   am Seminar Meckenbeuren eine eigene Organisationsform. Diese wurde in den vergangenen Jahren ständig überarbeitet und weiterentwickelt.

Aktuell wird der Bereich der Ergänzenden Veranstaltungen von einem Team von ca. 20 Bereichsleitern, Fachleitern und Lehrbeauftragten abgedeckt. Diese Vielzahl ermöglicht eine sehr breite Palette qualifizierter Angebote.

Die Ausbildungsinhalte im Seminar Meckenbeuren sind derzeit:

·         Die Fachpraktischen Tage des Seminars ("FapraTa"):
Hier wird in Gruppen über drei Tage hinweg projektartig an Themen vorwiegend
zu den Fächerverbünden gearbeitet. Eine enge Anbindung an den Bildungsplan
und möglichst große Praxisrelevanz kennzeichnen diese Wahlpflichtangebote.
Im Rahmen der FapraTa finden auch Angebote zur Theaterpädagogik ("Bewegungstheater")  und zur Planung/Durchführung von mehrtägigen Schullandheimaufenthalten statt.

·         Angebote im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE):
Eine allgemeine Einführung in dieses bedeutsame Feld schulischer Arbeit wird ergänzt durch die Auseinandersetzung mit relevanten Themenaspekten nachhaltiger Lebensführung, deren didaktische Aufbereitung sowie, falls sinnvoll, Exkursionen zu außerschulischen Lernorten.

·         Wahlpflichtangebote zu unterschiedlichen Bereichen:
Wie schon oben erwähnt ergänzen Wahlpflichtangebote zu Basisbereichen des allgemeinen Schulalltags und zu nicht studierten Fächern oder Bereichen von Fächerverbünden die Palette. 

·         Die (inzwischen sehr wenigen) Zwei-Fach-LA ergänzen ihre Ausbildung im Bereich Erg. V. durch das Wahrnehmen von Angeboten der Lernwerkstatt des Seminars auf die erforderlichen 50 Stunden.

·         Außerhalb der verpflichtenden Angebote gibt es eine Reihe meist gut nachgefragter Veranstaltungen zur Erlebnispädagogik. Das Angebot reicht vom Schilauf über Bogenschießen und Paddeln bis zum Kletterkurs mit Schein. Die Teilnahme an diesen freiwilligen Angeboten wird bei Zwei-Fach-LA teilweise auf die Ausbildungszeit in Erg. V. angerechnet.

Im Ergänzungsbereich finden keine beratenden Unterrichtsbesuche und keine

Prüfungen statt.

Fußleiste