Service-Navigation

Suchfunktion

Ausbildungsstandards der Staatlichen Seminare für Didaktik und Lehrerbildung
(Grundschulen, Werkrealschulen und Hauptschulen)

Mathematik

Leitideen / Leitgedanken

Die Ausbildung in Mathematik hat zum Ziel, die angehenden Lehrerinnen und Lehrer zu befähigen, Schülerinnen und Schülern eine solide mathematische Bildung zu vermitteln. Dies erfordert von der Lehrperson grundlegende fachwissenschaftliche und fachdidaktische Kompetenzen, die eigenverantwortlich weiter zu entwickeln sind. Die Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter identifizieren sich mit dem Fach Mathematik, haben selbst Freude an mathematischem Lernen und Arbeiten und können somit den Mathematikunterricht anregend gestalten.

Die Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter entwickeln in der Ausbildung im Fach Mathematik die Fähigkeit, auf der Grundlage pädagogischer, didaktisch-methodischer und fachlicher Kompetenzen Unterricht bildungsplan- und schülergemäß zu planen, durchzuführen und zu reflektieren. Fachlichen und erzieherischen Aspekten kommt dabei gleichermaßen Bedeutung zu. In der Ausbildung werden die Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter für das Erstrechnen in der Schuleingangsstufe sensibilisiert.

Sie lernen, Mathematikunterricht sachlogisch strukturiert, offen und flexibel zu planen und durchzuführen. In diesem Unterricht wird auf Initiative und Kreativität der Schülerinnen und Schüler beim Lösen mathematischer Probleme und Aufgaben sowie das Kommunizieren, Nachvollziehen und Reflektieren unterschiedlicher Lösungswege Wert gelegt. Ebenso bedeutsam sind der Erwerb fachspezifischer Fähigkeiten und Fertigkeiten, mathematisches Wissen und die altersangemessene Verwendung der Fachsprache. Die Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter wählen geeignete Inhalte im Hinblick auf die zu erreichenden Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler aus.

Kompetenzen

Die Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter…

Themen und Inhalte

… setzen die Bildungsstandards für das Fach Mathematik an der Grund- und Hauptschule sicher um.

  • Bildungsplan für das Fach Mathematik an der Grund- und Hauptschule
  • Allgemeine mathematische Kompetenzen (Problemlösen, Argumentieren, Kommunizieren, Modellieren, Darstellen von mathematischen Sachverhalten)

… planen Mathematikunterricht strukturiert, fachlich und didaktisch-methodisch fundiert, führen ihn flexibel durch und reflektieren ihren Unterricht.

  • Zielorientierter Unterricht
  • Üben im Mathematikunterricht
  • Differenzierung

… setzen Medien und Arbeitsmittel didaktisch reflektiert ein.

 

… nutzen wichtige aktuelle Erkenntnisse zum Erwerb von Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie didaktische Konzeptionen des Faches als Grundlage für die Planung und Durchführung des Unterrichts.

  • Erstrechnen in der Schuleingangsstufe
  • Didaktische Prinzipien (Anwendungsorientierung, Problemorientierung, Strukturorientierung, aktiv-entdeckendes Lernen, operatives Prinzip)

… gestalten Lehr- und Lernprozesse, die bei Schülerinnen und Schülern Lern- und Anstrengungsbereitschaft wecken.

  • Bedeutung einer Fehlerkultur

… wenden verschiedene Formen der Leistungsfeststellung, Leistungsmessung und Leistungsbewertung im Mathematikunterricht an.

  • Produkt- und Prozessorientierung
  • Lernstandsanalyse
  • Diagnose- und Vergleichsarbeiten

Vertiefung und Schwerpunktsetzungen im Sinne des entsprechenden Seminarcurriculums.

Fußleiste